Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu

Rechtsschutz in Zeiten des Wandels

Wer sein Recht durchsetzen will, wird mitunter vor Gericht ziehen müssen. Die Kosten, die dann dadurch entstehen, hängen vom Streitwert ab. Der Streitwert beziffert die Summe, um die gestritten wird. Bei Schadenersatzansprüchen kann dieser Streitwert durchaus sechsstellig sein. Wer dann keine Rechtsschutzversicherung hat, wird schnell an seine Grenzen stoßen. Eine Rechtsschutzversicherung mit einem guten Tarif kann dann existenzschützend sein. 

Wie können Sie sich vor etwaigen Rechtsstreitigkeiten ab sichern?

Der „Landwirtschafts-RechtsschutzBest“ der Allianz vollzieht den Wandel mit Ihnen, Ihrer Familie und Ihrem Landwirtschaftsbetrieb mit. Der Tarif ist speziell auf die Landwirtschaft zugeschnitten. Die Spezialisten und Experten im Hintergrund stehen Ihnen im gerichtlichen und außergerichtlichen Bereich zur Seite. Im Jahr 2016 ergaben sich Änderungen der EU-Verordnung (Nr. 1307/2013), wie beispielsweise:

  • Mögliche Kürzungen der Direktzahlungen (z. B. Basisprämie, Greeningprämie)
  • Verbot der nach oben strahlenden Prallteller zur Ausbringung von Gülle
  • Einführung des sogenannten Frühwarnsystems

Durch die Sanktionen, Änderungen und die Einführung des Frühwarnsystems sind Sie als Land- oder Forstwirt mit Ihrem Betrieb unmittelbar betroffen. Mit dem „Landwirtschafts-RechtsschutzBest“ können Sie im Rahmen der Cross-Compliance-Verfahren – wenn es also um Prämienzahlungen geht, die an die Einhaltung von anderweitigen Verpflichtungen geknüpft sind – Ihre rechtlichen Interessen wahrnehmen. Deshalb schützen Sie sich und die Existenz Ihres Betriebes!

Stellen Sie sich vor…

… Ihnen wird vorgeworfen, gegen die Vorschriften in den Bereichen Umwelt, Futtermittel- und Lebensmittelsicherheit sowie Tiergesundheit und Tierschutz verstoßen zu haben. Die Allianz trägt die Kosten bis zu 30.000 € je Versicherungsfall für Sie. Nicht nur in Ihrer betrieblichen Tätigkeit lauern Gefahren, auch als Arbeitgeber tragen Sie Risiken und können zum Beispiel auf die Thematik des Mindestlohn-Gesetzes stoßen.

… Sie beschäftigen Saisonarbeiter oder Leiharbeiter, die Ihnen vorwerfen, unter dem gesetzlichen Mindestlohn bezahlt zu werden. Sie möchten sich wehren? Ein unvermeidlicher Prozess steht an? Die Allianz steht Ihnen als Partner zur Seite. Weitere Informationen zum Thema Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.allianz.de. Auch der Allianz Fachmann vor Ort berät Sie zum „Landwirtschafts-RechtsschutzBest“.

(Heidi Jantek)